veganes Pesto

Veganes Pesto schmeckt zu Pasta jeglicher Art – klassische Nudeln, Bandnudeln, Pasta aus Hülsenfrüchten (z.B. Mungbohnen-Pasta -> gibt es zu kaufen) oder natürlich zu frischer Zucchini-Pasta und anderer Gemüse-Pasta.

Zutaten für 4 bis 6 Portionen:

  • Etwas Zitronensaft (max. 1 Teelöffel)
  • ca. 100 ml Öl (Olivenöl und ggf. etwas Leinöl dazu)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • Basilikum, frisch (1 Topf)
  • Pinienkerne und nach Bedarf Nüsse (Cashews, geschälte Mandeln, Wallnüsse)

Zubereitung:

Zitronensaft, Öl, Knoblauch, Salz und Pfeffer in einen großen Pürierbecher bzw. Mixer geben. Frisches Basilikum dazu. Dann Pinienkerne und Nüsse in einer Pfanne kurz anrösten und auch in den Becher oder Mixer geben. Alles gut mixen / pürieren. Fertig ist das vegane Pesto.

Veganes Pesto soll sich im Kühlschrank oder in ausgekochten Einmachgläsern sehr lange halten. Darüber kann ich jedoch nichts berichten, da es bei mir nie lange hält. Dafür schmeckt es einfach zu gut.

Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.